Eindrücke

Andacht für Sonntag, 29.03.2020 – Judika

(Bibeltexte aus: Luther-Bibel 2017, abzurufen unter www.die-bibel.de)

Beginn: Kerze anzünden

Jesus sagt: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“
– Wir sind versammelt.
An unterschiedlichen Orten, unterschiedlichen Zeiten.
Aber im Beisein des Einen.
Im Namen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Amen.

Lasst uns beten:

Gott.
Wir sind da. Und Du auch.
Wir sind verbunden.
Mit Dir.
Mit anderen, die beten.
Wir sind hier mit allem, was uns gerade bewegt.
Lass uns zur Ruhe kommen.

Stille

Höre unser Gebet.
Amen.

Psalm 43

Schaffe mir Recht, Gott

Schaffe mir Recht, Gott, / und führe meine Sache wider das treulose Volk
und errette mich von den falschen und bösen Leuten!
Denn du bist der Gott meiner Stärke:
Warum hast du mich verstoßen? Warum muss ich so traurig gehen, wenn mein Feind mich drängt?
Sende dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten
und bringen zu deinem heiligen Berg und zu deiner Wohnung,
dass ich hineingehe zum Altar Gottes, / zu dem Gott, der meine Freude und Wonne ist,
und dir, Gott, auf der Harfe danke, mein Gott.
Was betrübst du dich, meine Seele,
und bist so unruhig in mir?
Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken, dass er meines Angesichts Hilfe und mein Gott ist.

Amen.

Da aufgrund der Coronavirus-Pandemie derzeit keine Gottesdienste in den Kirchen stattfinden, hat uns Lektor Erich Hamader seine Texte zur Verfügung gestellt, die hier in Auszügen veröffentlicht sind.

Sie können die Lieder selbst mitsingen mit dem Gesangbuch, wenn Sie eines zuhause haben, und die Bibeltexte sind in der Lutherbibel leicht zu finden.
Die Lieder sind auch zu YouTube-Videos verlinkt, wo diese aufgeführt werden, Vater Unser und Glaubensbekenntnis sind zur Sicherheit auch verlinkt, ebenso Bibeltexte zur Luther-Bibel 2017 auf www.die-bibel.de.

Lied: Wenn das Brot, das wir teilen (Ergänzungsheft 28)

Text: Claus-Peter März, Melodie: Kurt Grahl (1981)
Detlef Korsen in der Martin-Luther-Kirche in Seckenhausen (Stuhr)

Psalm 84

Gebete

Gott,
so vieles macht uns Angst und bedrückt uns jetzt,
die Sorge um die gesundheitlichen Bedrohungen und die Wirtschafts-Situation,
persönliches Leid und persönliche Probleme;
Schuld, Versäumnisse, Versagen. –

Gott,
lass uns Freude finden im Leben
und zuversichtlich schauen auf das, was kommt.
Denn Du bist wie eine Mutter, die Trost spendet,

An der Brust trinkendes Baby
An der Brust trinkendes Baby - Foto: Jan Kopřiva via unsplash.com (cc)